SUPER-LEADERSHIP

(FÜHRUNG) KONZEPT

… ist ein Führungsansatz, der von den US-amerikanischen Führungsforschern Charles Manz und Henry Sims geprägt wurde.
Der Super-Leader ist „one who leads others to lead themselves“ (Charles C. Manz / Henry P. Sims)

Dieser Führungsstil fokussiert sich darauf, die Strategien des SELF-LEADERSHIP Konzeptes bei den Mitarbeitern zu fördern. Das Ziel des SuperLeaders ist die Selbst-Führung der Mitarbeiter, d.h. der Führende führt so, dass die Geführten sich selbst führen können.

SUPER-LEADERSHIP
als Führungsstil

WARUM?

Es gibt gravierenden Veränderungen in nahezu jeder Branche mit erheblichen Konsequenzen für das gesamte Unternehmen. Die Mitarbeiter stehen vor diversen Herausforderungen. Ein agiles Denken und Handeln ist heute wichtiger denn je.

Die Bedürfnisse der Beschäftigen, besonders der jüngeren Generationen, haben sich grundlegend geändert. Mitarbeiter streben nach einer Tätigkeit, die sinnstiftend und bedeutsam ist. Eine höhere Selbstbestimmung und Autonomie gehören ebenso dazu.

Eine erfolgreiche SELF-LEADERSHIP Kultur führt im Team bzw. im gesamten Unternehmen zu eigenverantwortlich arbeitenden, hochmotivierten und leistungsbereiten Mitarbeitern, sowie zu …

$

einer Basis für mehr Kreativität und Innovation

$

einer erfolgreichen Zusammenarbeit insgesamt

$

einer erheblich schnelleren und besseren Entscheidungsfindung

$

einer verbesserten Zielsetzung und den entsprechenden Ergebnissen

$

deutlich werniger Konflikten