Arbeiten/Führen
in der VUCA-Welt

(volatility, uncertainty, complexity & ambiguity)

Es gibt gravierende Veränderungen in nahezu jeder Branche mit erheblichen Konsequenzen für das gesamte Unternehmen. Die Mitarbeiter stehen vor unterschiedlichen Herausforderungen: Marktveränderungen, Regulierungen, verändertes Kundenverhalten, neue Technologien, etc.

Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit sind die Folgen dieses Wandels.

Für einen erfolgreichen Umgang mit diesen Veränderungen sind neue Verhaltens- und Denkweisen (MIND SET) erforderlich.

Erfolg beginnt im Kopf

SELF-LEADERSHIP

SUPER-LEADERSHIP

Erfolg beginnt im Kopf.

WARUM?

$

Im Kopf entstehen die Gedanken und Emotionen, die zu einem erfolgreichen Handeln führen. – Das Geheimnis ist eine erfolgreiche Selbst-Führung.

$

SELF-LEADERSHIP ist die Fähigkeit, das eigene Fühlen, Denken und Handeln bewusst so auszurichten, dass die gewünschten Ziele erreicht werden.

SELF-LEADERSHIP führt zum Erfolg.

„Nur wer sich selbst bewusst führt, kann auch Spitzenleistungen bringen, wie im Profi-Sport so auch in allen anderen Bereichen des Lebens.“

SELF-LEADERSHIP

(SELBST-FÜHRUNG) KONZEPT

Self-Leadership ist die Fähigkeit, sich selbst zu führen. Insbesondere die Fähigkeit, das eigene Fühlen, Denken und Handeln bewusst so auszurichten, dass die gewünschten Ziele erreicht werden.

CHARLES MANZ

war der erste, der 1983 den Begriff “Self-Leadership” verwendete und definierte ihn als “a comprehensive self-influence perspective that concerns leading oneself”.

PETER DRUCKER

(2010) sagte, ein Selbst-Führer zu sein bedeutet, als Chef, Kapitän oder CEO des eigenen Lebens zu dienen.

BRIAN TRACY

spricht darüber, sich ein Ziel zu setzen und die volle Verantwortung für dieses Ziel zu übernehmen.

SELF-LEADERSHIP
ist die Lösung

WARUM?

$

Self-Leadership ist die Lösung für eine erfolgreiche Entwicklung der Persönlichkeit in einer unbeständigen, unsicheren, komplexen und zweideutigen Welt.

$

Self-Leadership führt bei Führungskräften und Teams zu einem starken Eigen-Machtgefühl und hohen Selbst-Wertgefühl, gefolgt von intrinsischer Motivation und nachhaltiger Leistung.

$

Self-Leadership ermöglicht Transformation, Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit.

Egal ob Junior‑, Mittel- oder Top-Management, die Voraussetzung einer erfolgreichen Führung (SuperLeadership), ist die erfolgreiche Selbstführung (Self-Leadership).

SUPER-
LEADERSHIP

(FÜHRUNG) KONZEPT

… ist ein Führungsansatz, der von den US-amerikanischen Führungsforschern Charles Manz und Henry Sims geprägt wurde.

Der Super-Leader ist „one who leads others to lead themselves“
(Charles C. Manz / Henry P. Sims)

Dieser Führungsstil fokussiert sich darauf, die Strategien des SELF-LEADERSHIP Konzeptes bei den Mitarbeitern zu fördern. Das Ziel des SuperLeaders ist die Selbst-Führung der Mitarbeiter, d.h. der Führende führt so, dass die Geführten sich selbst führen können.

SUPER-LEADERSHIP
als Führungsstil

WARUM?

Es gibt gravierenden Veränderungen in nahezu jeder Branche mit erheblichen Konsequenzen für das gesamte Unternehmen. Die Mitarbeiter stehen vor diversen Herausforderungen. Ein agiles Denken und Handeln ist heute wichtiger denn je.

Die Bedürfnisse der Beschäftigen, besonders der jüngeren Generationen, haben sich grundlegend geändert. Mitarbeiter streben nach einer Tätigkeit, die sinnstiftend und bedeutsam ist. Eine höhere Selbstbestimmung und Autonomie gehören ebenso dazu.

Eine erfolgreiche SELF-LEADERSHIP Kultur führt im Team bzw. im gesamten Unternehmen zu eigenverantwortlich arbeitenden, hochmotivierten und leistungsbereiten Mitarbeitern sowie zu …

$

einer Basis für mehr Kreativität und Innovation

$

einer verbesserten Zielsetzung und den entsprechenden Ergebnissen

$

einer erfolgreichen Zusammenarbeit insgesamt

$

deutlich werniger Konflikten

$

einer erheblich schnelleren und besseren Entscheidungsfindung